Diese Website verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren.
Wenn Sie auf dieser Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Details ansehen.

Cevennen Cevennen


Wanderwochen im Bergdorf Valousset
Wanderurlaub in den Bergen der Ardèche/ Südfrankreich. 8 Tage, Vollpension, leckere Menüs "ardèchoise", geführte Wanderungen, Table d'hôte auf einem Biohof/ Besuch in der Grotte Chauvet mit den ältesten Höhlenzeichnungen der Welt
www.ardechereisen.de


Cevennen

Cevennes - Gorges du Tarn 1:75.000


Besonders schöne Ardeche-Ferienhäuser

Alte Scheune, Ferienhaus Ardeche
Ferienhäuser für 2 bis 12 Personen im Bergdorf Valousset
www.ardecheferien.de

Le Garn, Ardeche
oder, näher an den Flüssen Ardèche und Beaume
www.ardecheinfo.de

Wandertipp: Die wilden Berge der Ardèche

Ardeche Streckenwanderung

Wunderschöne Streckenwanderung in Südfrankreich mit erstklassigen Unterkünften. Französische Lebensart mit Wein und leckeren Menüs „Ardèchoise“. Ausführlich beschriebene Tageswanderungen und topografische Wanderkarte mit eingezeichneter Route, Gepäcktransport von Unterkunft zu Unterkunft.
www.individuell- wandern.de

 

 


www.cevennen.fr

Aktuelle Änderungen und Ergänzungen zu dem Reise- und Wanderführer Gorges du Tarn/Cevennen

Die 1. Auflage des Wanderführers ist am 15. März 2019 erschienen, hier einige Änderungen:

>> Ein wichtiger aktueller Hinweis unseres Lesers Steffen Hailer zur Tour 14, Cirque de Saint-Marcellin:
"Ich wollte heute die Tour 14 Cirque de St Marcellin aus Ihrem Cevennen-Führer machen. Unter Punkt 4 soll man in der Mitte des Cirque de St Marcellin den gelb markierten Pfad links steil bergauf gehen. Dort ist aber jetzt dieser Pfad mit frischen Kreuzen in Gelb, Gelb-Rot und Grün „gesperrt". Die gelbe Markierung geht weiter geradeaus. Richtung St Marcellin. Ich bin dennoch links hoch, wie im Führer beschrieben, man kommt dann allerdings in das Gebiet, in dem es im August stark gebrannt hat. Eine Orientierung an Markierungen ist nicht mehr möglich. Auch die Wege sind kaum noch zu erkennen. Das ganze Gebiet oberhalb Cirque de St Marcellin ist völlig abgebrannt. Man kommt sich vor wie Frodo in Mordor. Ich vermute, dass darum der Weg mit den Kreuzen gesperrt wurde. Unten an der Straße unterhalb des Cirque de St Marcellin habe ich dann auch einen Aushang des Bürgermeisters gesehen, in dem Wanderungen in dem Gebiet bis auf weiteres untersagt werden."
Ganz vielen Dank, ich werde die Wanderung in der nächsten Auflage (Anfang 2023) neu beschreiben.

>> Die fünftägige Streckenwanderung durch die Gorges du Tarn von Florac bis Le Rozier (Seiten 18-33) ist neu markiert worden. Die gelb-grüne Markierung ist durch eine weiß-rote Markierung für den neuen GR 736, den Sentier des Gorges et de la Vallée du Tarn, ersetzt worden. Für eine Neumarkierung ist allerdings sehr "sparsam" markiert worden. Teilweise kann man sich noch an der ehemaligen gelb-grünen Markierung orientieren.

Es gibt einige kleine Änderungen die sich durch die Überschneidung zweier weiß-rot markierter Wege ergeben haben:
Bei Tour 2 von Ispagnac nach Sainte-Énimie, Achtung ab Quezac geht man ein Stück auf dem ebenfalls weiß-rot markierten GR670. Dieser biegt nach Quezac nach links aufwärts ab und die Markierung ist uneindeutig. Hier weiter geradeaus auf der Straße bleiben!
Bei Tour 3 von Sainte-Énimie nach La Malène, Achtung am Anfang geht man ein Stück auf dem ebenfalls weiß-rot markierten GR60. Dieser biegt bald nach links aufwärts ab und die Markierung ist uneindeutig. Hier weiter geradeaus auf der Straße bleiben!

In Hautrives ist die Buvette Petit Paradis geschlossen. Der Schlenker kurz nach der Buvette (Beschreibung Seite 27) über Treppenstufen hinunter ans Wasser ist nicht mehr möglich. Man läuft geradeaus durch den Ort, steigt den Weg etwa 700 Meter an und biegt dann scharf rechts auf einen Pfad ab, der sehr steil, aber teilweise mit Drahtseilen gesichert hinunter führt. Auf halber Höhe ist eine etwas schwierigere Umgehung eines Felsens ganz neu durch Holzstege gut gesichert. Unten angelangt folgt man nach links der Beschreibung im Führer, ein etwas höherer Abstieg im Fels ist mittlerweile mit einer Treppe entschärft.


>> Ein wichtiger Hinweis unserer Leser*in Anette Burkholder und Martin Ehrlinger zur Tour 17, Das Chaos von Nîmes-le-Vieux:
Gally

"Wie Sie auf dem angehängten Foto und dem dazugehörigen Text sehen können, ist der westliche Teil des Rundweges inzwischen gesperrt - und im Gelände tatsächlich eingezäunt! 
Allerdings steht diese Infotafel nur in Gally, man entdeckt sie also nur, wenn man versucht, den Ort Gally vom Rundweg aus zu erreichen. Man kann also den Ort Gally NICHT mehr vom Rundweg aus erreichen und man kann Gally auch NICHT als Ausgangspunkt nehmen." Ganz vielen Dank!

>> Das Office du Tourisme in Florac ist umgezogen und befindet sich jetzt am ehemaligen Bahnhof/Gare routière.

>> Zwei Tipps unserer Leserin Julia: "Leider gibt es die Buvette Petit Paradis in Hauterives nicht mehr..." (Tour 3, Seite 27) und
"Sehr empfehlenswert ist die Via Ferrata in Rousses (ca. 25 Automin. ausserhalb von Florac). Es geht an Drahtseilen und über Seil-und Hängebrücken durch eine kleine Schlucht über den Tarnon. Es gibt eine leichte, familientaugliche Route und eine etwas anspruchsvollere. Sehr viel Spass machen auch die 2 Seilrutschen". Bilder und Infos auf französisch gibt es hier.

>> Das Gîte La Rivière et La Falaise in Trèves (Tour 21, Seite 91) ist derzeit geschlossen.

 

Das Highlight der Cevennen:
65 km Streckenwanderung durch die Gorges du Tarn von Florac nach Le Rozier
Die Streckenwanderung besticht vor allem durch Ihre zahlreichen Aussichtspunkte, die schönen einsame Wege und Naturerlebnisse. Unterwegs und an den Etappenorten gibt es immer wieder wundervolle Badestellen am Tarn.
Weitere Infos und Buchungsmöglichkeit:
https://individuell-wandern.de/wanderregionen/#cevennen

Ausführlichere Infos zur Ardèche-Region unter https://www.ardecheinfo.de

Ausführlichere Informationen zum Wandern in Südfrankreich unter
https://www.sued-frankreich-wandern.de






Seite drucken Drucken


Cevennen wandern
Gorges du Tarn, Cevennen, Wander- und Reiseführer für die Schluchten und Grands Causses im Lozère und Aveyron
Erste Auflage 2019,
112 Seiten, Taschenbuch, über 200 farbige Abb., 22 ausführlich beschriebene Wandertouren mit guter Detailkarte und Höhenprofil, GPS-Tracks zum kostenlosen Download, viele Tipps und Adressen und 65 km Streckenwanderung durch die Gorges du Tarn.



Wandern in der Ardeche
Ardèche, Frankreichs wilder Süden, Wander- und Reiseführer rund um die Kalksteinschluchten von Ardèche, Beaume und Chassezac
Vierte Auflage 2018,
100 Seiten, Taschenbuch, über 200 farbige Abb., 24 ausführlich beschriebene Wandertouren mit guter Detailkarte und Höhenprofil, GPS-Tracks zum kostenlosen Download, viele Tipps und Adressen rund um die Gorges de l`Ardèche, ausführliche Infos zur Grotte Chauvet.

Ardeche wandern
Die wilden Berge der Ardèche
Wander- und Reiseführer rund um das Massif du Tanargue in den Cevennen

Jetzt NEU: Fünfte überarbeitete Auflage, 100 Seiten, über 200 farbige Abb., 22 Wandertouren mit Detailkarte und Höhenprofil (davon 18 Rundwanderungen und die 4-tägige Tour du Tanargue), GPS-Tracks zum kostenlosen Download, viele Tipps und Adressen rund um die Region Beaume/Drobie.